Hausarztmedizin in der Region Zofingen



Hausarztmedizin - was ist das?

Wesensmerkmale (gemäss WONCA Europe):

  • Die Hausarztmedizin stellt normalerweise den ersten medizinischen Kontaktpunkt im Gesundheitssystem dar und gewährleistet einen offenen und unbegrenzten Zugang für alle

    Nutzer und für alle Gesundheitsprobleme, unabhängig von Alter, Geschlecht.

  • Sie nutzt die Ressourcen des Gesundheitssystems auf effiziente Weise durch Koordinie- rung der Betreuung, Zusammenarbeit mit anderen im Bereich der Primärversorgung tätigen.

  • Sie arbeitet mit einem personenbezogenen Ansatz, der auf das Individuum sowie auf dessen Familie und Lebensumfeld ausgerichtet ist.

eigenständige Fachdisziplin

Die Hausarztmedizin ist eine eigenständige Fachdisziplin mit eigenem Forschungsinhalt. Seit wenigen Jahren gibt es an den meisten Schweizer Hochschulen einen Lehrstuhl für Hausarztmedizin.

Die Hausarztmedizin ist eben mehr als nur "etwas von allem".  - Schwerpunkte der Hausarztmedizin sind:

  • Langzeitbetreuung

  • Multimorbidität (= Patient mit mehren chronischen Problemen)

  • Niedrigprävalenz (= niedrige Anzahl von echten Krankheiten bei Symptomen)

Langzeitbetreuung



Idealerweise begleitet der Hausarzt "seine Patienten" über mehrere Jahre. Dadurch kennt er ihn besser als sonst ein medizinischer Dienstleister. - Dies hat den enormen Vorteil, dass der Patient individueller d.h. auf seine Bedürfnisse zugeschnitten,  behandelt werden kann.

Illustration: Wenn der Patient an eine weitere Instanz weitergewiesen wird (z. Bsp. an einen Spezialarzt) wird dieser in der Regel schriftlich über die Vorgeschichte (Anamnese) informiert. - Diese Information ist sehr wichtig - bleibt aber irgendwie abstrakt.
Demgegenüber hat der Hausarzt dank der jahrelangen Betreuung die Anamnese "miterlebt".

  • Hausarzt, im Idealfall: erlebte Anamnese

  • Spezialarzt, im Idealfall: gelesene Anamnese

Multimorbidität



Multi = mehrere

Morbidität = Erkrankungen - gemeint ist die Gleichzeitigkeit von chronischen (andauernden) Krankheiten


Damit kommt zwangsläufig die Frage nach den Prioritäten auf.  - Hier die richtige Gewichtung zu sezten ist eine Kernkompetenz des Hausarztes.

Illustration: Wenn ein Patient Diabetes hat und gleichzeitig noch eine zweite